workability

Nach aktuellen Zahlen der Bundesregierung ist die Anzahl der Krankheitstage - auch unter Berücksichtigung steigender Erwerbstätigenzahlen - seit 2005 gestiegen. Hierdurch haben die Produktionsausfallkosten von 38 auf 75 Milliarden Euro mit 30 Prozent (bereinigt) signifikant zugenommen. Viele Faktoren - auch außerbetriebliche - beeinflussen den Krankenstand.

Belastungsspitze erreicht?

Workability beschreibt, wie gut Ihre Mitarbeiter in der Lage sind, ihrer Arbeit gewissenhaft nachzugehen. Wie zuverlässig sie auch unter Belastungsspitzen ihre Aufgaben bewältigen. Wie gut sie um ihre eigenen Stärken und Kompetenzen wissen und Verantwortung für ihr Arbeitsergebnis übernehmen.
Zusammengefasst: Wie sehr sie sich mit ihrer Arbeit und dem Unternehmen identifizieren und jeden Tag ihr Bestes geben.

Dazu zählen nicht nur die fachlichen und persönlichen Kompetenzen. Auch unternehmensseitige Faktoren haben einen starken Einfluss: eine reibungslose, rechtzeitige Kommunikation untereinander, eine Kultur, die selbstständiges Arbeiten fördert, ein konstruktiver Umgang mit Konflikten, ein offenes Ohr der Führungskräfte für Ideen und Verbesserungsvorschläge aller Art, regelmäßige wertschätzende Rückmeldungen...
Ganz nebenbei: Wenn Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommen, sind sie nachweislich seltener krank.

Wir sind überzeugt davon, dass Mitarbeiter jeden Tag ihr Bestes geben wollen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Wir unterstützen Ihr Unternehmen dabei, diese Rahmenbedingungen weiter zu verbessern und so noch besser zu werden.

Workability


Sie sind an einem ganzheitlichen BGM interessiert?
Hier finden Sie weitere Informationen.


active@work
 

FIT@work

Sie wollen schon bei Ihrem Mitarbeiter-Nachwuchs anfangen? Kein Problem! Wir haben mit unserem Kooperationspartner ein spannendes Konzept entwickelt.

In acht Modulen machen wir Ihre Auszubildenden fit für alles, was sie in der Ausbildung und auch danach erwartet: Ob es um Konflikte mit Kollegen, schwierige Kunden, Überforderung bei der Vorbereitung auf die Zwischenprüfung oder gesundheitliche Probleme durch wenig Bewegung am Arbeitsplatz geht – Ihre Azubis lernen alle wichtigen Basics zu Kommunikation, Konflikten, Stress, Entspannung, Lernen, Bewegung, Ergonomie und Ernährung.